Infrarot-Fotografie (Teil5)

Ein Bericht von Peter Berlinghof

 

Über den Oelberg durch das Tal zum Lohrberg

An der Margarethenhöhe begann ich meinen Aufstieg zum Großen Oelberg. Er ist mit 460,7 m ü. NHN (Normalhöhennull) der höchste Berg im Siebengebirge. Aufgrund des Sendemastes auf seinem Gipfel ist er bereits von weitem von den anderen Bergen gut zu unterscheiden. Vom Gipfel bietet sich ein sehr guter Blick über das Siebengebirge sowie in die Eifel. Weiterlesen

Infrarot-Fotografie (Teil4)

Ein Bericht von Peter Berlinghof

 

Wanderung von der Abtei Heisterbach über den Petersberg, den Stenzel- und den Weilberg zurück zur Abtei

Das Siebengebirge ist ein geologisch hochinteressantes Gebiet, dessen Besonderheiten an vielen Stellen zutage treten. Um diese Stellen auch zu finden, benutze ich einen Wanderführer, der speziell für geologische Entdeckertouren geschrieben wurde. Das Buch von Sven von Loga (SvL) „Siebengebirge – 13 Wanderungen auf den Spuren des Vulkanismus“ (Gaasterland-Verlag, Jünkerath 2018 – ISBN 978-3-946328-26-1) weicht
dahingehend von anderen Wanderführern ab, dass dort durch die Streckenwahl versucht wird, sowohl landschaftlich als auch vulkanlogisch interessante Stellen in den Verlauf der Wanderungen einzubinden. Gleichzeitig wird der Nutzer auf geologische Fakten aufmerksam gemacht, die anderen Wanderern wahrscheinlich entgehen.  Weiterlesen