Südbadische Impressionen

Ein Bericht von Günter Brombach

 

hat der Bildautor den Kalender benannt, zu dem er die Idee nach mehreren Aufenthalten zu unterschiedlichen Jahreszeiten in der Region hatte.

So beginnt der Kalender auf dem Deckblatt mit einem Blick auf die Vogesen nach Sonnenuntergang (0). Es folgt der Belchenblick (1) Richtung Süden mit einer Symphonie in dezenten Blauabstufungen. Vom Belchengipfel (2) geht es in das vorfrühlingshafte Markgräfler Land (3), wo die Kirschblüte im Eggener Tal (4) ein besonderes Highlight darstellt.  In frischem Grün präsentieren sich die Weinberge rund um Müllheim (5), während unterschiedliche Grüntöne im Münstertal (6) vorherrschen.  Der Isteiner Klotz (7) kurz vor der Schweizer Grenze ist ein weithin sichtbares, markantes Naturdenkmal aus Kalkstein. Weinberge (8) mit vorgelagertem Spargelfeld (9) prägen das Gesicht der Landschaft rund um die Markgräfler Kapitale Müllheim (10). Novembernebel im Südschwarzwald (11) und das mit „Watte“ gefüllte Rheintal (12) sind in dieser Jahreszeit häufig anzutreffen.