China-Light-Festival im Kölner Zoo

Bericht Birgit Ziolkowski

 

Auch in diesem Jahr lässt das „China-Light-Festival“ den Kölner Zoo und die Tierwelt im Lichterglanz erstrahlen.

25 chinesische Illuminations-Künstler lassen mit rund 25.000 umweltfreundlichen LEDs zahlreiche Tier- und Phantasiefiguren im asiatischen Stil leuchten. Der Parcours erstreckt sich entlang des ganzen Zoo-Rundwegs und die Lichtanlagen sind auf die jeweiligen Tieranlagen abgestimmt.

Den Eingang schmückt das sechs Meter hohe und 12 Meter breite Greeting-Gate. Es folgen u.a. eine eindrucksvoll illuminierte Terrakotta-Armee, eine vier Meter hohe Doppelkopf-Schildkröte, Giraffen, Flamingos und vieles mehr. Die überdimensionalen Leucht-Schwäne spiegeln sich faszinierend auf den Zoo-Teichanlagen – schöner kann Schwanensee nicht sein!

Der Hingucker des Festivals ist der 40 Meter lange und sechs Meter hohe Leuchtdrache, wer ihn nachts hat leuchten sehen, wird den Anblick so schnell nicht vergessen.

Ein Spaziergang am Abend der sich wirklich lohnt.