Workshop Tropfen-Fotografie

Ein Bericht von Michael Rettberg

 

Wie gelingt es entstehende Tropfen durch Flüssigkeiten zu fotografieren.

Und wie fotografiere ich die schönen und fantasievollen Muster, wenn Tropfen auf Tropfen fallen.  Unser Fotoclub Freund Heinz Krieger zeigt uns wie so etwas machbar ist. Kein Tropfen wird dem anderen ähnlich oder gleich sein.

Für diese Art der Fotografie kommen eigentlich alle Flüssigkeiten in Frage. Doch schon mit Wasser werden sehr schöne Skulpturen entstehen.

Farbige Hintergründe werden im Tropfen gespiegelt und sorgen so für interessante Farbverläufe  und Muster.  Durch den Einsatz von  geeigneten Mitteln zur Eindickung des Wassers können durch die Trägheit der Flüssigkeiten aber noch schönere Formen erzielt  werden.  

Erforderlich ist eine Vorrichtung.

Die eingebaute und fixierte Kamera steuert über Regler das elektrische Magnetventil das die Tropfen auslöst.

Die entfesselten Blitze werden ebenfalls über die Kamera gesteuert.

Um schöne farbige Skulpturen zu bekommen werden vor den Blitzen  noch farbige Folien gesteckt.

Die Kamera sollte flach zur Flüssigkeitsoberfläche  stehen.

Nun heißt  es erst einmal Testen, um die richte Zeit und Ventileinstellung je nach Flüssigkeit zu finden.

Der Erfolg gibt uns nach  vielen Versuchen Recht der Weg ist richtig.

Aber man benötigt Liebe und  Geduld zur Fotografie.

Im weiteren sehr schöne Tropfen-Fotos von Heinz Krieger und weitere Fotos vom Aufbau der Vorrichtung.

 

Tropfen-Fotos von Heinz Krieger

 

Bilder vom Workshop