Fotoexkursion Panarbora

Bericht von Dr. Doris Nsiff

 

Am 8.Oktober  wollen wir einen Fotoausflug zum Naturerlebnispark Panarbora  bei Waldbröl machen.  Wir hoffen, dass die Laubfärbung und schönes Wetter uns fantastische Fotos bescheren.

Wir  treffen uns um 10 Uhr vor dem Turm von Panarbora
Nutscheidstraße 1, 51545 Waldbröl
 
Vorschlag zu unserem fotografischen Thema: “ Baum und Holz „
Gebt euren Interpretationen zu diesem Thema viel Raum und habt Spaß beim Fotografieren!!!

 

Info:  Panarbora

Blitzabend am 22.08.2016

Ein Bericht von Heinz Krieger

Der Einladung zu unserem Clubabend mit Blitzen waren mehr Mitglieder als erwartet gefolgt. Am Ende des Abends waren doch einige recht zufrieden mit ihren Ergebnissen, was nicht zuletzt auch unserem männlichen, gut aussehenden Model geschuldet war. Dieses hatte nämlich mit Engelsgeduld ein nicht unerhebliches Blitzgewitter über sich ergehen lassen.

Weiterlesen

Pferderennen auf dem Meeresgrund

Ein Bericht von Fred Eversmann

 

 

Dort, wo der Strand so flach ist, dass selbst bei Hochwasser das Schwimmen fast unmöglich ist, und wo bei Ebbe die traditionellen Wagenfahrten und Wattwanderungen zur Insel Neuwerk starten, findet alljährlich das weltweit einzige Pferderennen auf dem Meeresgrund statt. Weiterlesen

Was erwartet uns am 26.9.2016

von Dr. Doris Nsiff

Am 26.9. treffen wir uns zu einem weiteren Outdoor-Termin  vor der VHS Kölnerstr.2 (Fußgängerzone)

 

 

Das Thema heißt Septemberabend in Troisdorf. Dabei soll es in erster Linie nicht um Architekturaufnahmen gehen, sondern darum, die Stimmung der Stadt mit der Kamera einzufangen. Das können Bilder von abendlicher Einkaufshektik oder Menschen im Cafe` sein , von Pendlern auf dem Heimweg oder fast leere Gassen im Licht der Straßenlaterne …… Bei Regen oder bei schönem Wetter………wir fotografieren!  

Walking on Water

Christos Kunstprojekt „The Floating Piers“ auf dem Iseosee

Ein Beitrag von Fred Eversmann

 

 

Im Juni 2016 rückte der lombardische Iseosee, viertgrößter der oberitalienischen Seen, in den Blickpunkt der internationalen Kunstwelt. Diesen touristisch eher unbekannten Ort hatte Objekt- und Verpackungskünstler Christo, bekannt durch die mit seiner inzwischen verstorbenen Ehefrau Jeanne-Claude 1995 inszenierte Verhüllung des Reichstags in Berlin, für die Durchführung seines neuesten Kunstprojekts ausgewählt.

Weiterlesen